Aluminiumforum Hochrhein

Stark Eloxal auf der Industriemesse der Schwarzwald AG

Februar-2017

Stark Eloxal auf der Industriemesse der Schwarzwald AG

Vom 1.2. bis 3.2.2017 fand in Freiburg im Breisgau die 18. Messe i+e (Industrie und Elektronik) statt.
Die vom „Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden“ (WVIB) organisierte i+e ist die größte Industriemesse im Südwesten. Sie versteht sich als Leistungsschau der „Schwarzwald AG“ und umfasst u.a. die Bereiche Elektrotechnik, Elektronik, Maschinenbau, Metallverarbeitung und -veredelung, Informationstechnik, Kunststoff und industrienahe Dienstleistungen.
Erstmalig hat sich in diesem Jahr auch ein Unternehmen des Aluminiumforums Hochrhein unter die 350 Austeller gemischt: Die Stark Eloxal GmbH Aluminiumoberflächentechnik aus Lottstetten präsentierte sich mit ihren Kompetenzen im Bereich der Oberflächenveredelung.
Unternehmensschwerpunkt ist seit der Gründung im Jahr 1969 das Eloxieren. Dabei hat sich die Farbauswahl, neben dem klassischen Natur-Eloxal, in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert, Schwerpunkt ist hier die 2-Stufen-Coloreinfärbung. Mit dem Harteloxal-Verfahren bietet Stark auch besonders widerstandsfähige und abriebfeste Aluminium-Oberflächen an. 
Das Angebotsspektrum ist besonders auf sehr kleine und mittelgroße Aluminiumteile mit einer Länge von 5 mm bis zu 3.700 mm ausgelegt. Hierfür werden moderne Bearbeitungsmetho-den wie das Glänzen und 3 D-Satelliten-Strahlen angeboten, die in Kombination sehr hohe dekorative Optiken und Haptiken erzeugen. Weitere Schwerpunkte sind Arbeiten, die der ei-gentlichen Veredelung vor- bzw. nachgeschaltet sind: Wie das Gleitschleifen/Trowalisieren, Schleuderradstrahlen, oder auch die Montage der Aluminiumteile.
Zum Kundenspektrum gehören neben der Automotive-Industrie und der Medizintechnik, auch der Maschinenbau, die Labortechnik, die Elektro- und die Möbelindustrie – um nur einige Be-reiche zu nennen.
Die Teilnahme an der i+e war ein großer Erfolg. Neben dem Austausch mit bestehenden Kunden konnten auch viele neue, hochinteressante Kontakte geknüpft werden. Nicht zuletzt konnte Stark, selbst langjähriges Mitglied des WVIBs, vielen anderen Mitgliedern das Leis-tungsprogramm persönlich erläutern. Die intensive Vernetzung innerhalb des Verbands war ein zentraler Bestandteil des Messeauftritts.

Zurück