Wutoeschingen7
Alkon0025
Aluminiumforum Hochrhein

Vom Rheinfall zum Dreiländereck

In der Region entlang des Hochrheins hat sich das leichte Metall mit der chemischen Bezeichnung Al als bedeutender Wirtschaftsfaktor etabliert. Und das nicht ganz zufällig: schließlich gilt Neuhausen am Rheinfall als Wiege der europäischen Aluminiumindustrie, wo bereits 1888 die industrielle Verarbeitung ihren Anfang nahm und sich seither stetig ausbreiten konnte.

Im und nach dem II. Weltkrieg kam es zu einer rasanten Aufwärtsentwicklung, und es entstand - begünstigt durch die Verfügbarkeit der Wasserkraft entlang des Hochrheins - neben den bereits vorhandenen Halbzeugproduzenten und Gießereien, den Walz- und Presswerken, eine Vielzahl an Bearbeitungsbetrieben unterschiedlichster Größe und Ausrichtung.

Auf Initiative der Gemeinde Wutöschingen - Sitz mehrerer bedeutender Aluminiumunternehmen - wurde 2003 der Grundstein für eine intensive regionale Zusammenarbeit innerhalb der Aluminium-Branche gelegt.

Moderiert von der Wirtschaftsregion Südwest GmbH begann eine Kooperation, die sich im Jahre 2004 den Namen "Aluminiumforum Hochrhein" gab. Bis heute ist die Zahl der aktiven Mitglieder des Forums auf 9 angewachsen.